gutschein
  • fb
  • tiwtter

Neues vom Sandmann

An diesem Freitag (17. Juni) findet die vorerst letzte Aufführung von E.T.A. Hoffmanns Sandmann in der Alten Seilerei statt. Unsere Eintrittskarten für die Veranstaltung sind leider restlos ausverkauft. Wer nicht an der Abendkasse stehen und auf einen Rückläufer hoffen möchte, den können wir auf die Zeit nach der Sommerpause vertrösten: Im Spätsommer/Herbst sind noch Zusatztermine geplant. Also dranbleiben!

Ganz ohne Überleitung verweisen wir auf die wunderbare Rezension des Rezensöhnchens vom 21. Mai: www.rezensoehnchen.com/gib-mir-deine-augen/

In diesem Sinne: Immer schön die Augen im Kopf behalten!

Letzte Meldung:

JUNI



// 05. // Der Sandmann

nach E.T.A. Hoffmann
alte seilerei – raum für kultur,
alte seilerei 9 – 11, bamberg
Einlass: 19:45 | Beginn: 20:00



// 09. // Der Sandmann

nach E.T.A. Hoffmann
alte seilerei – raum für kultur,
alte seilerei 9 – 11, bamberg
Einlass: 19:45 | Beginn: 20:00



// 10. // Fränkisches Nirvana.
Nächster Halt: Hühnerhof.

Generationentheater
Gasthof „Zum Wirt“
Stappenbach 15, 96138 Burgebrach
Einlass: 19:45 | Beginn: 20:00



// 17. // Der Sandmann

nach E.T.A. Hoffmann
alte seilerei – raum für kultur,
alte seilerei 9 – 11, bamberg
Einlass: 19:45 | Beginn: 20:00
Vorstellung ausverkauft!



Vorverkauf in der Buchhandlung Collibri
und beim BVD Kartenservice

Vergangenes...

nirvana

Fränkisches Nirvana. Nächster Halt: Hühnerhof.

Wo ist all die Jugend hin? - Das Generationenprojekt. Ein Theaterexperiment, in dem Menschen jeden Alters zusammen spielen und voneinander lernen können. Nicht Schauspieler, sondern „Experten ihres Lebens“ entwickeln mit dem Regisseur Falko Garbisch ein Stück über würdiges Altern. Wo ist die Jugend hin? Diese Frage drängt sich auf. Nicht nur den Protagonisten des Stücks, die sich auf die Suche nach einer Alternative zur Langeweile in den eigenen vier Wänden machen. Sie landen auf dem „Hühnerhof“, der von einer jungen Musikerin in eine Mehrgenerationen-WG umfunktioniert wurde. Es beginnt der Versuch eines kleinen Utopias, des Ringens mit gesellschaftlichen Normen und eigenen Befindlichkeiten. Im Nirvana zwischen Schwank und Diskurstheater wird die Beschäftigung mit dem Älterwerden und der „verlorenen Jugend“ aberwitzig und nachdenklich zugleich.

mit Inge Albus, Karin Folger, Claudia Raab, Martina Welsch, Uwe Renn
Regie/Leitung: Falko Garbisch



Zusatztermine:

21. Mai | Alte Seilerei – Raum für Kultur / Alte Seilerei 9 – 11, Bamberg | Einlass: 19:45 // Beginn: 20:00
22. Mai | Alte Seilerei – Raum für Kultur / Alte Seilerei 9 – 11, Bamberg | Einlass: 18:45 // Beginn: 19:00
10. Juni | Gasthof „Zum Wirt“, Stappenbach 15, 96138 Burgebrach | Einlass: 19:45 // Beginn: 20:00

VORVERKAUF: in der Vertragsbuchhandlung Collibri und im BVD

aufschrei

Aufschrei oder das Zwei-Personen Stück //
Tennessee Williams

Theater ist Theater isst Theater - Felice und Clare sind Schauspieler, Theaterleute und Entertainer. Aber vor allem sind sie Bruder und Schwester. Sie tingeln durchs Land und präsentieren ihr Zwei-Personen Stück. Es sah schon besser aus. Ihre Eltern haben Selbstmord begangen und die Kollegen haben sich aus dem Staub gemacht. Zwischen den halb aufgebauten Kulissen wirkt ihr Auftritt wie ein Abgesang auf glorreiche Zeiten. Sowohl auf als auch hinter der Bühne gibt es Reibereien. Einerseits gaukeln sie uns das perfekte Theater mit Rollen, Witzen und Musik vor, aber eigentlich sind die beiden zutiefst verunsichert.

Das Spiel im Spiel verschwimmt mit der Wirklichkeit. Was ist Requisite und was ist echt? Welches Wort gehört zur Rolle, welches ist ernst? Gibt es überhaupt einen Unterschied? Der Kampf mit der Realität und das verzweifelte Ringen um Kontrolle wirken komisch und bedrückend zugleich. Aber so ist das nun mal im Leben – und im Theater.

mit Rebekka Neef und Daniel Reichelt
Regie: Susanna Bauernfeind
Ort: JuZ, Margaretendamm 12a, Bamberg
Einlass: 19:45 // Beginn: 20:00
Termine: 8. | 9. |15.| 21. April 2016

VORVERKAUF: in der Vertragsbuchhandlung Collibri und im BVD

WildWuchs Theater
© 2015 fabulous nonsense inc.