das theater

 

wir sind das WildWuchs Theater - alternative Bühne in Bamberg

 

uns geht es darum, performative Ausdrucksformen für alltägliche und/oder existenzielle Phänomene zu finden und diese ohne künstlerische Überheblichkeit einem breiten Publikum zur Verfügung zu stellen. dabei möchten wir Künstlern die Möglichkeit bieten, sich in die kreativen Prozesse einzubringen und ihnen die nötigen Ressourcen für ihre Arbeit zur Verfügung zu stellen. bei der gemeinsamen Konzeption und Ausarbeitung der einzelnen Projekte sollen Methoden und Konzepte überprüft, diskutiert und als Abstoßungspunkte herangezogen werden, um den experimentierfreudigen Charakter des Theaters aufrecht zu erhalten.

wir sind eine Gruppe Kulturschaffender, denen Theater als erweiterter Begriff am Herzen liegt. wir versuchen Probleme und Strukturen unserer Lebenswelt ausfindig zu machen und in alternativen Diskursen darzustellen. wir sind für neue Ideen offen. wir machen einfach Theater.

 

WildWuchs Theater e.V.

Seit dem 01. Januar 2017 ist WildWuchs ein ungemein nützlicher gemeinnütziger Verein. Der Vereinszweck besteht in der Förderung von Kunst und Kultur mit dem Schwerpunkt Theater und performativer Kunst in Bamberg und Region sowie der Verwirklichung von regelmäßig stattfindenden Theaterprojekten auf professionellem Niveau und der Schaffung eines Raumes für andere kulturelle Veranstaltungen, wie Konzerte, Lesungen, Festivals und Ausstellungen.

Der Verein setzt sich im Sinne aufklärerischer Ideale mit aktuellen und gesellschaftsrelevanten Themen auseinander. Dabei versteht sich WildWuchs als offene Plattform für experimentelles, zeitgenössisches und politisches Theater und als Nachwuchsförderer.

Ausgehend von seinen studentischen Ursprüngen will das WildWuchs Theater insbesondere bei jungen Menschen das Interesse für Theater und Kultur wecken. Das Angebot des Vereins richtet sich aber grundsätzlich an Personen aller Altersgruppen.

 

WildWuchs wurde im Sommer 2009 gegründet. Das gab's bisher:

 

  • junk space / Kathrin Röggla (Juli 2017 im Parkhaus Zentrum Süd)
  • William Shakespeares Star Wars / Ian Doescher (Mai 2017 in der alten Seilerei)
  • Nero / Die kaiserliche Show zwischen Martin Walser und Black Sabbath (Oktober 2016 in der alten Seilerei)
  • One for the Road / Noch einen Letzten // Harold Pinter (Oktober 2016 in der alten Seilerei)
  • Der Sandmann // nach dem Schauerroman von E.T.A. Hoffmann (Mai 2016 in der alten Seilerei)
  • Fränkisches Nirvana. Nächster Halt: Hühnerhof // Einen Generationen-Theater-Projekt (März 2016 in der alten Seilerei)
  • Aufschrei oder das Zwei-Personen Stück // Tennessee Williams (März 2016 im JuZ Bamberg)
  • Pontypool // Tony Burgess (November 2015 in der Sky Lounge)
  • Schall&Rauch // Festival für Theater, Musik und Kultur (Juli 2015 im Palais Schrottenberg)
  • Amygdala // Lukas Bärfuss (Juni 2015 im Palais Schrottenberg)
  • Endspiel // Samuel Beckett (März 2015 im Palais Schrottenberg)
  • Freunde der Melancholie. Episode III (Dezember 2014 im Palais Schrottenberg)
  • Barflies. Schnaps und Wahrheit (November 2014 im Palais Schrottenberg)
  • Die Stühle // Eugène Ionesco (November 2014 im Palais Schrottenberg)
  • Freunde der Sonne. Eremitage (August 2014 im Palais Schrottenberg)
  • das Böse (Juni '14 im Löwenpavillion, Hain)
  • EUROPA. aufstieg und Fall eines Kontinents in 15 Minuten (Juni 2014 KONTAKT-Festival)
  • Schachnovelle // nach Stefan Zweig (Mai 2014 im Palais Schrottenberg)
  • Katzen haben sieben Leben // Jenny Erpenbeck (März 2014 im Palais Schrottenberg)
  • die Männer die die Welt essen (Januar 2014 Kultursplitter und OstAnders Festival)
  • Camus Remix (Dezember 2013 in der Buchhandlung Collibri)
  • Freunde der Melancholie. Episode II (Dezember 2013 im Palais Schrottenberg)
  • Wenn die Lichter Trauer tragen (November 2013 Lichthöfe // Gärtnerei Böhmer)
  • angriffe™ (November 2013 im Morphclub)
  • Freunde der Sonne. ein Sommerfest (August 2013 im Palais Schrottenberg)
  • Literature Mash Up (Juli 2013 in der Buchhandlung Collibri)
  • Reigen // Arthur Schnitzler (Mai 2013 im Jazzclub)
  • Nachtschattengewächse (Mai 2013 im Palais Schrottenberg)
  • Freunde der Melancholie (November 2012 im Palais Schrottenberg)
  • Die Gerechten // Albert Camus (Juli 2012 im Palais Schrottenberg)
  • Geschlossene Gesellschaft // Jean-Paul Sartre (Januar 2011 im Jazzclub)
  • Warten auf Godot // Samuel Beckett (Mai 2010 im Jazzclub)
Top